Mit der Zeit haben sich dann auch einige Objektive angesammelt.

 

Nikon AF Objektive mit VR (Bildstabilisator)

Nikon Nikkor AF-S DX VR 18-200mm F/3.5-5.6 G IF-ED

Nikon Nikkor AF-S DX VR 18-200  F/3.5-5.6 G IF-ED

Das Nikon Nikkor AF-S DX VR 18-200mm F/3.5-5.6 G IF-ED ist im Grunde das von mir meist genutzte und immer drauf Objektiv. Man hat jede Brennweite die man in der Regel benötigt sofort Parat. In den Foren wird es oft etwas belächelt. Natürlich es ist kein Festbrennweiten Objektiv was wesentlich bessere Qualität liefert, aber die 2.8er Festbrennweiten oder z.b. ein Objektiv von Nikon in etwa 28-70 mit einer Lichtstärke von 2.8 und VR schlägt mal eben neu mit weit über 2000 Euro zu Buche. Für den Zweitbody habe ich es auch mit dem TAMRON 18-270/3,5-6,3 DI II VC PZD versucht aber dazu an der Stelle mehr. Mit Photoshop lässt sich die Verzeichnung beseitigen incl. dem Lichtabfall zum Rand. Ich bin absolut mit dem Objektiv als immer drauf zu Frieden.

 

Nikon Nikkor AF-S DX 55-300mm F4.5-5.6 G ED VR

Nikon Nikkor AF-S DX 55-300mm F4.5-5.6 G ED VR

Das Nikon Nikkor AF-S DX 55-300mm F4.5-5.6 G ED VR ist ein preiswertes Ultrazoom für die Nikon mit guter Bildqualität bei kurzer und mittlere Brennweite, die beim Abblenden noch weiter steigt. Bei 300 Millimetern bricht der Kontrast bei Blende 11 etwas ein. Es eignet sich auch als immer drauf Linse wenn man nicht so oft den Weitwinkelbereich benötigt. Wer nicht so viel Geld ausgeben will und nicht das Beste vom Besten benötigt liegt mit dem Objektiv gut im Rennen.

 

Nikon Nikkor AF-S VR 70-200mm F/2.8G IF ED

n02

 Das Nikon Nikkor AF-S VR 70-200mm F/2.8G IF ED ist ja inzwischen überholt durch neuere Modelle. Aber es ist nach wie vor eins der besten Objektive von Nikon. Das Objektiv ist teuer, aber ich habe den Kauf nie bereut. Es ist für jeden etwas ambitionierten Foto Freund ein must have.

 

Nikon Nikkor AF VR 80-400mm F/4.5-5.6 ED D

Nikon Nikkor AF VR 80-400  F/4.5-5.6 ED D

Das Nikon Nikkor AF VR 80-400mm F/4.5-5.6 ED D ist in meiner Version mit Stangenantrieb auch schon veraltet. Aber als ich es gekauft habe gab es die neue Version mit eingebautem Motor noch nicht. Für das was ich Ablichte reicht mir das Objektiv völlig, ich benötige nicht unbedingt einen Ultra schnellen Autofocus. Das ist auch der Grund warum ich es behalten habe und nicht gegen die neue Version ersetzt habe. Es eignet sich z.B. super gut für Aufnahmen im Zoo wo die Tiere weit weg stehen wie z.B. im Zoo Gelsenkirchen. Da war in den meisten Situationen das 80-400 angebrachter als das 70-200.


 

Nikon AF Objektive ohne VR (Bildstabilisator)

 Nikon Nikkor AF 50 mm F/1.8 D

Nikon Nikkor AF 50 mm  F/1.8  D

 Was soll ich dazu sagen ein Standart Objektiv was man einfach haben sollte.

 

Nikon Nikkor AF 70-210mm F/4-5.6 D

Nikon Nikkor AF 70-210  F/4-5.6  D (Macro)

 Das Objektiv habe ich noch aus meiner Anfangszeit mit Nikon. Es macht super Aufnahmen warum sollte ich es dann weg geben. Naürlich ist das 70-200 2.8 um Längen besser ist aber auch viel teurer.

 

Nikon Nikkor AF 35-70mm F/3.3-4.5 (Macro)*

Nikon Nikkor AF 35-70  F/3.3-4.5

Das ist das Standart Weit Winkel Zoom aus früheren Zeiten als ich mit der F801s (analog) begonnen habe.

 

Nikon Nikkor AF 28-80mm F/3.5-5.6 D

Nikon Nikkor AF 28-80  F/3.5-5.6 D

Das Nikon Nikkor AF 28-80mm F/3.5-5.6 D stammt aus der Anfangszeit meiner digitalen Fotografie es hat damals für Digital das 35-70 ersetzt.

 

Nikon Nikkor AF 35-135mm F/3.5-4.5 (Macro)*

Nikon Nikkor AF 35-135  F/3.5-4.5

 

* Bei Nikon gehört das Macro wie bei anderen Firmen nicht mit zum Namen des Objektivs, aber überall wo in Klammern Macro hintersteht verfügt das Objektiv über eine Macrofunktion.

Das Nikon Nikkor AF 35-135mm F/3.5-4.5 (Macro) benutze ich gern für Macroaufnahmen es ist ein altes Objektiv. Wer keinen schnellen Autofocus (Stangenantrieb) benötigt bekommt mit dem Teil ein gutes all Round Objektiv.

 


Tamron AF Objektive:

TAMRON 18-270/3,5-6,3 DI II VC PZD

tamron

Tja das TAMRON 18-270/3,5-6,3 DI II VC PZD, in der Fachpresse wurde es, als es raus kam, recht hoch gelobt das war der Grund warum ich es mir für den Zweitbody gekauft habe. Ich war von dem Objektiv doch recht enttäuscht. Das Licht fällt von der Mitte nach außen sehr deutlich ab. Der Effekt ist an den Ecken deutlich sichtbar. Ich habe das Objektiv nicht weiter verkauft weil ich es sehr günstig neu erstanden habe ca. 260 Euro. Und als immer drauf an der D300S tut es seine Dienste. Noch mal würde ich es nicht kaufen.

 


Sigma AF Objektive:

 

Sigma 28-70mm F/2.8 EX DG D

Sigma 28-70  F/2.8 EX DG D

 

Sigma 28-200mm f/3.5-5.6 D Aspherical

Sigma 28-200mm f/3.5-5.6 D Aspherical

 

Sigma 28-80mm F/3.5-5.6 Aspherical Macro

Sigma 28-80  F/3.5-5.6  Aspherical  Macro

 

Sigma 400mm F/5.6 APO

Sigma 400mm  F/5.6 APO

 

Sigma 70-210mm F/3.5-4.5 APO

Sigma 70-210  F/ 3.5-4.5 APO

 

Sigma 70-210mm F/4-5.6 UC Macro

Sigma 70-210 F/4-5.6 UC Macro



Tokina AF

Tokina SD 12-24mm F/4 AT-X PRO II DX

AT X124 PRO DX

Tokina SD 12-24  F/4 AT-X PRO II DX

 Das Tokina SD 12-24mm F/4 AT-X PRO II DX habe ich mir angeschafft weil ich nicht bereit war für ein 2.8er Weitwinkelzoom von Nikon (AF-S NIKKOR 24–70 mm 1:2,8E ED) ca. 1700 Euro zu bezahlen. Das Nikon Weitwinkel gibt es so nicht mehr, es ist ersetzt worden durch das AF-S NIKKOR 24–70 mm 1:2,8E ED VR und schlägt nun mit ca. 2400 Euro zu Buche. Das Tokina ist sehr gut und wurde damals auch empfohlen wenn man nicht das Geld für ein AF-S NIKKOR 24–70 mm 1:2,8E ED hatte oder geben wollte. Das Tokina gib es inzwischen in einer etwas anderen Version als AT-X 12-28 PRO DX F4 aber es gibt es auch nochmal als AT-X 11-20 F2.8 PRO DX. Der Preis der 2.8er Version neu, ist mit um die 500 Euro recht günstig. Aktuell würde ich zum Tokina 14-20mm f/2,0 AT-X DX Nikon DX greifen. Das Nikon hat zwar VR, aber wer benötigt in dem Brennbereich VR. Man sollte auch einen gesonderten Blick auf die Lichtstärke vom Tokina richten die über die ganze Brennweite mit 2.0 geht. Das Nikon schlägt mit ca. 2400 Euro zu Buche das Tokina mit ca. 750 Euro.

 

Tokina AT-X 107 DX Fisheye  (10-17mm F3.5-4.5)

fisheye

So ein Fisheye ist ein Objektiv welches in der Regel weniger benutzt wird, aber man kann wirklich tolle Effekte damit bekommen. Ich habe lange überlegt was ich machen sollte meine erste Wahl war im Grunde das Nikon AF-S Fisheye Nikkor 8-15mm f3,5-4,5 ED aber das hätte neu mit ca. 1300-1400 Euro (Stand 05/2018) zu Buche geschlagen. Normal bevorzuge ich ja originale Nikon Objektive aber hier hat der Kosten-Nutzen Gedanke gesiegt. Ich habe das Objektiv gebraucht in OVP mit Garantiekarte als ein Jahr altes Objektiv für 250 Euro gekauft. Der Neupreis für dieses Objektiv liegt bei ca. 460 Euro (Stand 05/2018). Der Verkäufer sagte, er habe das Teil nur 3x benutzt und den Rest der Zeit hat es im Schrank verbracht. Aber wenn man mal gern was mit diesem Fisheye Effekt macht darf so ein Objektiv nicht fehlen. Allerdings braucht man sowas wie ich schon schrieb selten und da war es mir einfach zu viel ca. 1300 Euro zu versenken.

 

Tokina 35-70mm F/3.5-4.6 (Macro)

Tokina 35-70  F/3.5-4.6

Ein Erbstück von meinem Vater ich benutze es nicht.

 


Ab hier kommen alte non AF-Objektive, die möchte ich nicht kommentieren absolut nicht mehr up to Date ist.

 

Schneider Objektive für die Retina III

Schneider 35mm

sch1

 

Schneider 50mm

sch2


Canon:

Canon FD 50mm  F1.8

canon50

 

Canon FD 70-210mm F3.5-4.5

canon210

 

 Canon FD 35-70mm F4

canon35