Objektivkauf - Die Qual der Wahl

Wie ich ja schon an anderer Stelle geschrieben habe sollte man sich bei den Objektiven auch andere Hersteller ansehen. Ich habe hier drei fast identische Objektive vom Brennweitenbereich rausgesucht. Ich habe mich hier als Beispiel für die Hyperzooms der Hersteller entschieden. Diese Objektive nennen sich auch Reisezooms oder "immer drauf Scherben". Das kommt daher weil sie vom Weitwinkelbreich 18mm bis hin in den höheren Telebereich, hier bis 300mm bzw. beim Tameron 270mm  jegliche Brennweite abdecken. Dazu kommt das sie alle einen Bildstabilisator und einen eingebauten Motor haben. Bei Nikon nennt sich der Bildstabilisator VR, bei Sigma OS und bei Tamron VC.

Einige meiner Objektive habe ich unter dem Punkt Objektive kommentiert.

 

Nikon AF-S DX NIKKOR 18–300 mm 1:3,5–5,6G ED VR

Nikon AF-S DX NIKKOR 18–300 mm 1:3,5–5,6G ED VR 
  • 18-300 mm Brennweite
  • f3.5-5.6 Lichtstärke
  • 77 mm Filterdurchmesser
  • 0,45 m Naheinstellgrenze
  • Bildstabilisator, integrierte Motorsteuerung
 Preis: ca. 970 Euro (Stand 10/2017)

 

Sigma DC 3,5-6,3 18-300mm OS N/AF HSM Macro

Sigma SLR Objektive »DC 3,5-6,3/18-300 OS N/AF HSM Macro« 
  • 18-300mm Brennweite
  • 3,5-6,3 Lichtstärke
  • Filterdurchmesser 72mm
  • ?? Naheinstellungsgrenze
  • Bildstabilisator, integrierte Motorsteuerung

 

Preis ca: 470 Euro (Stand 10/2017)

 

Tamron 3,5-6,3/18-270 DI II N/AF VC PZD*

  Tamron SLR Objektive »3,5-6,3/18-270 DI II N/AF VC PZD
  • 18-270mm Brennweite
  • 3.5-6.3 Lichtstärke
  • 62 mm Filterdurchmesser
  • 42cm Naheinstellungsgrenze
  • Bildstabilisator, integrierte Motorsteuerung

 

Preis ca: 280 Euro  (Stand 04/2018)

 *inzwischen gibt es noch ein 16-300mm von Tamron

 

Nun hat man die Qual der Wahl!

Gut ist es in Foren oder in Tests sich über die Qualität und Abbildungsleistung der Objektive zu informieren. natürlich spielt auch der Preis eine Rolle.

Hier muss jeder für sich selbst entscheiden zu welchem Objektiv er greift.

Zum Schluss noch eine Kompatibilitätsübersicht für Objektive von Nikon als Exceldatei zum Download. Die Datei stammt von Nikon selber Stand 2017.